Kreisverband

Uecker - Randow e.V.

Letzte Änderung : 01.06.2021

Wb4KitaO

 Das Ehrenamt

Ihre Ansprechpartnerin für ehrenamtliches Engagement :

Christina Schulz

Christina Schulz

Bahnhofstraße 36a
17358 Torgelow

03976 / 2567019

0151 / 25445105

03976 / 2567021

Christina.Schulz@awo-uer.de

Wir bieten interessierten Bürgern /- innen in verschiedenen Betätigungsfeldern Möglichkeiten für:

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Unterstützungstätigkeiten für unsere Einrichtungen
  • Soziale und kulturelle Mitarbeit in den Ortsvereinen
  • Beschäftigung über MAE / Hartz IV
  • Freizeit und Urlaubsmöglichkeiten

Wer kann sich engagieren?

  • jeder ganz nach seinen persönlichen Möglichkeiten, Ideen und Erfahrungen

Was kann ich ehrenamtlich tun?

  • Begleitung beim Spaziergang, Einkauf oder Arztbesuch
  • Gestaltung eines Bastel- oder Sportnachmittags
  • sich als Großeltern in versch. Bereichen engagieren
  • Hilfe im Haushalt, bei Behördengängen, im Umgang mit Computern
  • Lesepaten für Jung und Alt
  • einfach da sein

Oder haben Sie eine ganz andere Idee?

  • Sie bestimmen die Form, zeitlichen Aufwand und den Einsatzort.

Wir bieten Ihnen:

  • Schnupperstunden, kompetente Ansprechpartner,
  • Einarbeitung
  • regelmäßige Workshops,
  • Weiterbildungsangebote, Versicherungsschutz
Kräutergarten in der integrativen Kita Strasburg
Stillgruppe in der integrativen Kita Strasburg
Weihnachtsbäckerei“ mit Kindern aus der Tagesgruppe Eggesin
Feriencamp in Pampow
Jetzt Mitglied werden !

Kontaktdaten zu den Ortsvereinen :

Ortsverein Luebs
Ortsverein Eggesin
OrtsvereinTorgelow Ortsverein Strasburg
Ortsverein Penkun Ortsverein Ueckermuende Ortsverein Pasewalk
Ortsverein Leopoldshagen

Projekte

Ziel des Projektes:

In Zeiten der Pandemie spielt das Ehrenamt (Nachbarschaftshilfe) eine besondere Rolle. Circa 420 Mitglieder der AWO Uecker-Randow organisieren sich in 8 Ortsvereinen im ehemaligen Uecker-Randow Kreis.  Die Vorstände sind Ansprechpartner für alle Belange, die unsere Mitglieder und Ehrenamtlichen haben. Sie koordinieren und vermitteln Hilfen. Ziel ist es mit der Digitalisierung der Ortsvorstände eine schnellere Hilfe zu ermöglichen, z. Bsp. Einkaufshilfen oder Besuchsdienste. Von der Förderung des Projektes profitieren vor allem Bürgerinnen und Bürger, die im ländlichen Raum des ehemaligen Uecker-Randow Kreises leben, denn nicht nur die Pandemie breitet sich aus, sondern auch die Vereinsamung und soziale Isolation. Hilfen sollen schneller organisiert werden und an richtiger Stelle wirken. Das möchten wir mit unserem Projekt erreichen.

[Startseite] [über uns] [Vorstand] [Geschäftstelle] [Ortsvereine] [Ehrenamt] [Geschichte der AWO] [Korporative Mitglieder] [Transparenz] [Aktuelles] [AWO Sozialdienste gGmbH] [AWO Kreisverband] [AWO Suchtkrankenhilfe] [Mitglied werden] [Bildungsangebote] [Qualitätsmanagement] [Stellenangebote] [Kooperationspartner] [Nützliche Links] [Corona Test] [Kontakt] [Datenschutzerklärung] [Impressum]